…es reißt nicht ab mit den gesundheitlichen Problemen. Heute hat sich einer unserer Männer das Essen noch mal durch den Kopf gehen lassen. Irgendwie meint der Teufel, uns durcheinander bringen zu wollen. Es wird ihm nicht gelingen, wenn wir beten. Seid ihr weiter dabei?

Das neueste vom Tage schreibt euch heute Daniel Kring:

Ich weiß nicht, ob das liebe Küchenpersonal denkt, wir Deutschen hätten schlechte Zähne oder Probleme mit der Verdauung. Jedenfalls gab es heute Morgen zum Frühstück schon wieder weichen Toast (ungetoastet) mit Tunfischpaste und Haferschleim. Für ein echtes kerniges Siegerländer Schwarzbrot und ein schönes Stück Käse, würde mancher von uns jetzt schon tiefer in die Tasche greifen. Aber wir haben ja unseren eigenen Kaffee dabei und der bringt uns richtig in Schwung.

Nach dem Frühstück treffen wir uns zum Worship und Teaching, wo es echt kernige Speise gibt.

Heute hat unser lieber Achim (Mutter der Truppe) zum ersten Mal unsere Wäsche gewaschen und sogar zum Trocknen aufgehängt. So können wir uns wieder besser riechen. Vielleicht findet Achim ja auch noch ein Bügeleisen ;-))

Auch sind wir mit der Dachträgerkonstruktion wieder ein großes Stück weitergekommen, sodass wir morgen schon mit dem Verlegen der Bleche beginnen können. Bei einigen Gewerken muss öfters schon mal improvisiert werden (z.B. riesige Scheiben ohne Hebesauger in selbst gezimmerte Rahmen einsetzen), aber wir sind zum Feierabend immer überrascht, wie viel und professionell gearbeitet wurde.

Beeindruckend ist die gute Atmosphäre und der Spaß bei der Arbeit, vor allem wenn mal einem was daneben geht. Darüber können wir am nächsten Tag noch lachen und vor allem mit dem Frotzeln nicht aufhören.

So, ich merke, die meisten Jungs liegen jetzt schon in der Kiste und ich werde mich ihnen anschließen.

Adios

Kürzlich erschienene Beiträge