Den Blick auf unsere kleine, peruanische Welt riskiert heute Roland Klaas:

Die gute Nachricht erst mal vorab, DAS DACH IST MIT HOLZ komplett ABGEDECKT. Und alle sind gesund, bis natürlich auf ein paar normale „Wehwehchen“. Auch das strenge Gesicht bei Martin und Eckhard hat wieder liebliche Züge angenommen, weil Ziel 1 (Hauptziel) in Reichweite scheint.

Der Tag begann mit einem wunderbaren Regenbogen, der uns wieder an die Zusage GOTTES erinnerte, das nicht aufhören werden Saat und Ernte, Sommer und Winter, Tag und Nacht. Und um seine Verheißung auch komplett zu beenden, begann kurz vor Feierabend, nach heftigen Winden der dazugehörige Regen. Und somit wurden unsere Brüder von der Dacharbeit bereits vor dem 18.00 Uhr Abendessen mit einem warmen Schauer, anstelle des ersehnten Dusche, bedacht.

Bei unser morgendlichen Andacht ging es um die Risikobereitschaft von Josua und Kaleb. Und natürlich in der Folge auch um uns, als MÄNNER. Jeder Mann möchte etwas erleben, Riesen besiegen oder Schlachten gewinnen, eben ein Risiko eingehen.

Und so ein bisschen spiegelt dies sich auch in der Bereitschaft, an diesem Arbeitseinsatz teilzunehmen, wieder. Aber nur eines hatte Josua und Kaleb wirklich weitergebracht und Ihre Angst vor dem Unbekannten genommen, ja sogar besiegt. Der GLAUBE an unseren GOTT und Schöpfer.

Glaube klingt so einfach, aber jeder weiß aus eigener Erfahrung, dass es gerade da bei jedem einzelnen hängt. Und dies spiegelte sich auch in unserer Gebetsgemeinschaft wieder. Welch ein SEGEN. Morgen geht es weiter mit Josua und seinen Erfahrungen, der Startpunkt für den Tag.

Was passiert morgen noch, bzw. was erwartet uns? Nun, die Arbeiten am Dach sollen fertig gestellt werden und die Trapezbleche werden verschraubt. Alle anderen bereits begonnenen Arbeiten werden abgeschlossen und dann wird uns Eckhard die weiteren Arbeiten zuteilen, damit nicht der Eindruck von Langeweile aufkommt.

Es macht unheimlich Spaß und die Gemeinschaft ist klasse.

Euch eine Gute Nacht und morgen mehr.

Kürzlich erschienene Beiträge