Von
In dgdev

Mose aber sprach zu Gott: Wer bin ich, dass ich zum Pharao gehen und dass ich die Kinder Israel aus Ägypten führen sollte? Da sprach er: Ich will mit dir sein.“ (2. Mose 3,11-12)

Die ersten 40 Jahre seines Lebens glaubte Mose, dass es sein Schicksal war, Israel zu befreien. Alle Hoffnungen waren zunichte, als er in die Wüste fliehen musste und seine privilegierte Position verlor. Gott erschien Mose und sprach zu ihm aus einem brennenden Busch, der von den Flammen nicht verzehrt wurde. Dort forderte Gott Mose auf, sein erträumtes Schicksal zu erfüllen; aber Mose war sich nicht mehr sicher. Er antwortete: „Wer bin ich, dass ich zum Pharao gehen sollte?“

40 Jahre vorher dachte Mose, er wüsste, wer er war. Er war der Prinz von Ägypten und ein Hebräer, Gottes erwähltes Instrument um Israel zu befreien. Doch nach 40 Jahren Schafe durch die Wüste Treiben, hatte Mose diese Selbstsicherheit, die er einst hatte, nicht mehr. Konnte Gott ihn jetzt noch gebrauchen? Natürlich konnte Er, aber zuerst musste Gott Moses Blick wieder auf das Wichtige lenken.

Gott lenkte Moses Blick von ihm selbst weg dahin, wo er sein sollte (auf Gott). Gott hat Moses Frage „Wer bin ich?“ niemals beantwortet. Stattdessen erinnerte Er Mose daran, dass Er mit ihm sei. Es war eine gute Gelegenheit für Mose, sich damit zu befassen, was manche sein „Selbstwertgefühl-Problem“ nennen würden. Aber für Gott zählen die Lösungen, die viele Leute bei diesem Problem vorschlagen, nicht. Mose hatte kein Problem mit seinem Selbstwertgefühl als er fragte: „Wer bin ich?“. Mose hatte ein Problem damit, als er zu sehr auf seine eigenen Fähigkeiten vertraute, Israel selbst befreien zu können.

„Wer bin ich?“ war die falsche Frage. Die richtige Frage ist: „Wer ist Gott?“ Wer Gott ist, ist weit wichtiger als wer Mose ist. Wenn wir den Gott, der mit uns ist, kennen, können wir zuversichtlich Seinen Willen tun. In Daniel 11,32 steht: „Die Leute aber, die ihren Gott kennen, werden fest bleiben und handeln.“ Sich selber besser zu kennen war nicht der Schlüssel für Mose. Gott besser zu kennen war der Schlüssel. Es ist auch der Schlüssel für jeden von uns. Lerne Ihn diese Woche besser kennen.

Von David Guzik

Kürzlich erschienene Beiträge