Von
In dgdev

„Wir lieben Ihn, weil Er uns zuerst geliebt hat.“ (1. Johannes 4,19)

„Ich liebe Jesus einfach.“ Das hab ich schon viele Male gehört. Oft ist damit gemeint: „Ich kümmere mich nicht um Gemeinde oder die Bibel oder organisierte Religion oder Theologie. Ich liebe einfach Jesus.“ Aber Jesus einfach zu lieben ist sehr bedeutungsvoll. Warum? Warum liebt man Jesus wirklich? Johannes gibt uns die Antwort in neun einfachen Worten: „Wir lieben Ihn, weil Er uns zuerst geliebt hat.“

Als erstes wird eine Tatsache angeführt: „Wir lieben Ihn.“ Johannes beginnt, indem er das Herz eines jeden echten Nachfolger von Jesus Christus beschreibt. Einfach und kühn ausgedrückt: wir lieben Ihn. Das trifft auf jeden wahren Nachfolger Jesu zu. „Es gibt keine Ausnahme von dieser Regel; wenn ein Mann Gott nicht liebt, ist er auch nicht aus Gott geboren. Zeig mir ein Feuer ohne Hitze, und dann zeig mir Erneuerung, die nicht Liebe zu Gott hervorbringt.“ (Spurgeon) Jeder Christ sollte ohne Furcht sagen können: „Ich liebe Ihn; ich liebe Jesus.“ Kannst du das sagen? Ist es dir peinlich, das zu sagen? Kannst du sagen: „Ich liebe Jesus“?

Dieser Vers spricht aber nicht nur von unserer Liebe zu Jesus. Er sagt uns auch, wann er uns liebte. „Er hat uns zuerst geliebt.“ Manche Menschen denken, dass Er uns liebt, weil er wusste, dass wir ihn lieben und an Ihn glauben würden. Aber Er liebte uns noch davor; noch bevor die Welten erschaffen wurden, als unsere Existenzen nur im Kopf und im Herzen Gottes waren, hat uns Jesus geliebt. Er liebte uns, als wir noch Sünder waren.

Dieser Vers sagt uns, wo unsere Liebe zu Jesus herkommt. Sie kommt von Ihm! „Wir lieben Ihn, weil Er uns zuerst geliebt hat.“ Unsere Liebe zu Gott ist immer eine Antwort auf Seine Liebe zu uns; Er beginnt und wir reagieren darauf. Niemals müssen wir Gott zu uns ziehen, sondern Er zieht uns zu sich.

Dieser Vers sagt uns, warum wir Jesus lieben und wie wir Ihn mehr lieben können: „Wir lieben Ihn, weil Er uns zuerst geliebt hat.“ Charles Spurgeon, der großartige Prediger des viktorianischen Englands, sagte darüber: „Doch wir dürfen nicht versuchen, uns selbst dazu zu bringen, den Herrn zu lieben, sondern schaue zuerst auf die Liebe Christi, denn Seine Liebe zu uns wird in uns Liebe zu Ihm zeugen. Ich weiß, dass einige von euch sehr bekümmert sind, weil ihr Christus nicht so sehr lieben könnt, wie ihr gerne würdet, und an dieser Sache reibt ihr euch auf. Nun, vergesst einfach eure Liebe zu Ihm, und denkt an Seine Liebe zu euch; und dann wird eure Liebe sofort zu mehr, als ihr es euch je gewünscht habt.“

Wenn „Er uns zuerst geliebt hat“, dann stimmt es auch, dass Er uns jetzt liebt. Glaubst du das? Lass das tief in dein Herz einsinken: „Wir lieben Ihn, weil Er uns zuerst geliebt hat.“

Von David Guzik

Kürzlich erschienene Beiträge