mexico70

Slumarbeit in Sao Vicente – Brasilien

Ein von CC Siegen unterstützter Dienst der Calvary Chapel Sao Vicente

„Mexico 70“ ist der Name einer Favela (großer Slum) und ist ein Stadtteil von Sao Vicente. Es gilt als eines der größten Armenviertel in Südamerika. Den Namen erhielt das Viertel zur Erinnerung an die gewonnene Fußball Weltmeisterschaft, die 1970 in Mexiko stattfand.
Die Lebensumstände dort stehen allerdings im krassen Gegensatz zu dem glanzvollen Namen. Die meisten Kinder im Elendsviertel haben keine guten Zukunftsaussichten. Der Ausbruch aus dem Teufelskreislauf von Drogen, Gewalt und Leiden ist nur den wenigsten möglich. Durch den Dienst der Gemeinde in „Mexico 70“ wird den Kindern die Möglichkeit gegeben, eine neue Lebensperspektive durch eine persönliche Beziehung mit Jesus Christus zu bekommen.
Der Dienst hat schon eine lange Geschichte. Alles begann im Jahr 2001 als Gebetskreis durch eine kanadische Missionarin. Dann,  als die Erwachsenen nicht mehr kamen, ließ Gott recht bald keine Zweifel daran, dass der Dienst in erster Linie eine Kinderarbeit sein würde. So wurde die erste Mission der Calvary Chapel in Sao Vicente geboren.
Von Anfang an war es das Ziel der Arbeit in „Mexico 70“, durch die Kindergottesdienste und über praktische Hilfe auch die Eltern mit dem Evangelium zu erreichen.
Heute kommen jeden Sonntag ca. 30-40 Kinder im Alter von 1-15 Jahren, um gemeinsam zu frühstücken, zu singen, zu spielen, Bibelgeschichten zu hören und mehr über eine Beziehung zu Gott zu lernen. Hier empfangen die Kinder die Liebe und Aufmerksamkeit, die sie brauchen. Denn der Großteil der Kinder aus kommt zerstörten Familien, in denen die Eltern oft drogen- und alkoholsüchtig sind. So wurden viele Familien durch den Dienst der Gemeinde über die Jahre hinweg tiefgehend verändert.
Neben den Kindergottesdiensten bieten sich weitere Möglichkeiten, die Herzen der Kinder und ihrer Eltern zu gewinnen. An Weihnachten werden Essenspakete an die Familien verteilt, zum Tag des Kindes bekommen die Kinder eine Tüte voller Schulsachen, Spielzeug und Süßigkeiten. Außerdem gibt es Ausflüge zum Strand, zum Zoo oder ins Kino. Ein besonderes Highlight ist auch die Ferienbibelschule, in der über mehrere Tage ein besonderes Programm angeboten wird und auch neue Kinder erreicht werden.
Durch viele Höhen und Tiefen über die Jahre erkennen wir ganz klar Gottes Willen: Er möchte nicht, dass diese Arbeit aufhört. Ein langfristiges Ziel und Gebetsanliegen ist es, ein eigenes Gebäude zu haben.

Arbeitsbereiche:

  • Kindergottesdienste
  • Hilfe für die Familien
  • Ferienbibelschule

Unterstützung:

Calvary Chapel Missions e. V.
IBAN: DE23 4476 1534 0771747700
BIC: GENODEM1NRD
Verwendungszweck: Mexico 70,  Brasilien

Weitere Informationen zum Spenden finden Sie im Menüpunkt „Geben“.

zurück